formales zum ablauf


Sie haben in einer Kennenlernphase (sog. "probatorische Sitzungen") von fünf Sitzungen Zeit -wie bei jedem anderen Psychotherapeuten/anderer Psychotherapeutin im Übrigen auch - sich ein Bild von mir als Person, aber auch meiner Arbeitsweise zu machen. Wir entscheiden, ob für uns beide eine Zusammenarbeit miteinander in Frage kommt.

 

Daran schließt sich ein Antragsprozedere an, das mitunter mit einer Therapiepause bis zu dessen Bewilligung einhergeht.

 

Ist eine Kurzzeittherapie (von bis zu 25 Sitzungen) oder eine Langzeittherapie (von bis zu 45 Sitzungen) bewilligt, so startet die eigentliche Psychotherapie-Phase mit in der Regel wöchentlich stattfindenden Terminen. Ob Sie die Zeit für unsere Termine fest einplanen können, prüfen Sie bitte vorab. Psychotherapie geht nicht nebenher, sie sollte in Ihren Zeitplan passen.


"Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln."
Dalai Lama